ebike.battery.de

Rückenwind für dein Fahrrad!

                      Ebikes  - Alle wichtigen Info's auf einen Blick

Wieso nennt man E-Bikes auch Pedelecs?

Pedelec steht für „Pedal Electric Cycle“. Man bezeichnet damit ein Fahrrad, welches mit einem Elektromotor als Trethilfe ausgestattet ist. Der Elektrohilfsmotor am Fahrrad steuert nur zu, wenn Sie auch in die Pedale treten. Ein Fortbewegen ohne selber zu treten ist nicht möglich. Wissenswertes: Beim Elektrofahrrad besteht weder Helmpflicht noch Versicherungspflicht und Sie können es ohne Führerschein fahren.

Elektrofahrräder auch für die Jüngeren unter uns

Anfänglich setzte die Fahrradbranche noch auf Modelle für gebrechlichere Menschen, die mit einem normalen Fahrrad zu viel Mühe hatten.

Mittlerweile gibt es viele Pedelec-Modelle, die sportlicher gebaut sind und so praktisch sind wie normale Fahrräder, nur etwas komfortabler.

Wissenswertes über Li-Akkus:

Ob Li-Ionen(Li-Ion),Li-Manganoxid(Li-Mn) oder Li-Eisenphosphat(LifePo4),bei allen Typen läuft zur Energiegewinnung ein chemischer Prozess ab.Da bei Kälte die chemischen Prozesse langsamer ablaufen und die Viskosität der in den Li-Zellen verwendeten Elektrolyte stark zunimmt,erhöht sich bei Li-Akkus bei Kälte der Innenwiederstand,womit die abgebbare Leistung sinkt.Zu dem können die verwendeten Elektrolyte bei Temperaturen um -40°C einfrieren.

Die Zellenhersteller geben den Arbeitsbereich  mit 0-40°C an.Optimal sind 18°-25°C.Unter 10°C kann durch den erhöhten Innenwiederstand die Leistung spürbar nachlassen, so dass nicht die volle Reichweite erzielbar ist.

Die Elektrolyte in den Zellen dürfen nicht gefrieren,was einer Mindesttemperatur oberhalb von -40°C  entspricht.Zellenhersteller empfehlen eine Lagerung bei 15°C.

Lithium Akkus verlieren auch auf natürlichem Weg durch die Lebenszeit an Kapazität.

 


Was ist zu beachten?

Um eine größtmögliche Lebensdauer Ihres Elektrofahrrad Lithium Akkus zu erhalten, sollten Sie folgendes beachten:

 

  • Die Lithium Akkus haben keinen Memory Effekt, müssen nicht leer gefahren werden, können jederzeit teilgeladen werden.

  • Vor dem Erstgebrauch volladen.

  • Ladetemperatur   +10bis+40°

  • Laden bei zu kalten Temperaturen zerstört den chemischen Prozess in den Zellen

  • Optimale Betriebstemperatur +18bis+25°C

  • Entfernen Sie den Akku vom Rad, wenn sie diesen für längere Zeit nicht gebrauchen

 

  • Bei längerem Nichtgebrauch alle 2 Monate für 2Stunden an das Ladegerät ca.55-75% nachladen.Lagern an einem trockenen Platz.Li-Akkus haben keine Langzeiterhaltungsladung.Ihre Selbstentladung ist zu gering.Es ist daher wenig sinnvoll speziell im Winter oder längerer Abwesenheit immer an das Ladegerät anzuschließen.Es würde durch die Batterieschutztechnik(BMS) zwar kein Schaden entstehen,jedoch das Ladegerät als Verbraucher durchlaufen

  • Laden Sie nur mit dem mitgelieferten Ladegerät, Schnell-Laden mit hoher Ampere Zahl verringert die Lebensdauer

  • Darauf achten, dass der Akku nicht über 55°C warm wird

  • (im Hochsommer nicht in die pralle Sonne stellen)

  • Die Akkus können auch am Fahrrad geladen werden



Kostenlose Homepage von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!